schulbild breit neu

 

Unsere Sponsoren sind unter diesem Link zu finden - ein herzliches Dankeschön im Namen unserer SchülerInnen!

 

 

 


Wienwoche (9.-13.10.2017): Bei idealem Besichtigungswetter präsentierten sich die vielen Sehenswürdigkeiten unserer Bundeshauptstadt den interessierten 4.-Klassern. Natürlich blieb auch heuer trotz der beeindruckenden Besichtigungen des Stephandomes, Naturhistorischen Museums, Planetariums, Schönbrunns, ORFs u.v.a.m. der Praterbesuch die Nummer 1; lediglich der Besuch des Musicals "Tanz der Vampire" kam in die Nähe des Spitzenreiters.


Dauerregen begleitete den erlebnisreichen sozialen Tag der 3. Klassen in Spital am Phyrn, um gleich auch die Wetterfestigkeit dieses Jahrganges mit zu überprüfen. Völlig unbeeindruckt von diesem unwirtlichen Wetter meisterten unsere SchülerInnen den teamorientierten Vormittag, an dem es galt, ein Auto a la Fred Feuerstein ("Flintstone") ohne Metallteile zusammenzubauen sowie den Selbsterfahrungs-Nachmittag im Hochseilgarten, an dem die SchülerInnen motiviert wurden, an ihre Grenzen zu gehen.


4./5.10.2017: In Kooperation Jugendservice und Wirtschaftskammer fand zur leichteren Entscheidungsfindung, welcher weitere Weg nach der 4. Klasse NMS/8.Schulstufe eingeschlagen werden sollte/könnte, ein 2-tägiges Projekt zur Stärkenfindung mit einer Potenzialanalyse statt. Nach Auswertung der Testergebnisse findet in Einzelgesprächen unter Einbindung der Erziehungsberechtigten diese Entscheidungshilfe ihren Abschluss. Ein Dank an die WKO für dieses hilfsreiche Gratisangebot!


Passend zum Lehrplan besuchten unsere 2.-Klasser die Pilzausstellung in St. Georgen/G. Dort kamen die in der näheren Umgebung zuvor gesammelten Pilze beschriftet zur Ausstellung und konnten somit wirklichkeitskonform betrachtet werden. Nach einem kurzen Vortrag wurden die SchülerInnen mit Fragebögen in die Ausstellung und zu den einzelnen Pilzgattungen geschickt, um dort ihr gerade erweitertes Wissen auch noch zu vertiefen.


Ein äußerst sensibles und hoch interessantes Thema wurde mit den 4.-Klassern in der 3. Schulwoche mit Fr. Panhofer vom ASZ im Rahmen von Workshops bearbeitet: "Unsere Umwelt im Spannungsfeld unserer Wegwerf-Gesellschaft". Dabei erfuhren unsere Schulabgänger über Kosten einer falschen Entsorgung, die Problematik des Plastiks in unseren Meeren/Gewässern, die Verrottungsdauer von Bananenschalen (1-3 J.), Kaugummis (5), Zigaretten (7), Windeln (200-500), Glas (4000) u.v.a.m. - Hoffentlich ein nachhaltiger Denkanstoß!


Ein herzliches Dankeschön der Speditionsfirma IBC (Rudolf und Jürgen Kropfreiter) für die digitale Spende in Form von Computern und Tastaturen. 


Wieder meinte es der Wettergott beim "Ankommenswandertag im neuen Schuljahr" mit uns gut und schickte uns bei herrlichem Sonnenschein auf Wanderschaft. Ob auf Schusters Rappen, beim Disc-Golfen oder im Tierpark beim Beobachten der verschiedenen Tiere, es gab auf alle Fälle nach den Ferien vieles auszutauschen. 


Wie schon in den vergangenen Jahren starten die 4.-Klassen der Klassenvorstände Stadler, Wandl und Wöckinger mit einem bestens vorbereiteten 3-tägigen Projekt ins neue Schuljahr, in dem für die Wienwoche dienliche Workshops vorbereitet wurden (z. B.: malen wie Hundertwasser, Orientierung am Stadtplan, Historisches,...), sowie das überaus wichtige Workshop-Thema "Webchecker" (soziale Netzwerke, digitaler Fußabdruck im Netz, Urherberrechte, Sexting,...) durch eine Expertin behandelt wird.  


DSC 0723

 

 

11. September: 179 (85 K / 94 M) hoffentlich bildungshungrige Schulpflichtige sind ins neue Schuljahr 2017/18 gestartet. Für vierzig 1.-Klasser beginnt ein neuer Bildungsabschnitt mit vielen neuen Fächern, Lehrkräften und anderen Herausforderungen. Wir freuen uns auf sie und hoffen, dass sie wie alle anderen einen wertvollen Beitrag zu unserem bewundernswerten Schulklima beitragen. Nur durch ein unterstützendes Miteinander werden wir auch in diesem Schuljahr wieder viele neue und positive Eindrücke sammeln.

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
,